Patienten im Wachkoma e.V.
Home -> Die Perspektiven

Die Perspektiven

Auch für „unsere“ Patienten gibt es  Möglichkeiten, im häuslichen Umfeld bei ihren nächsten Angehörigen oder weiter davon entfernt (Haus, Wohnung, WG, etc.) zu leben!

Beispiele für Ihre momentane Situation:

Patient ist im Krankenhaus oder befindet sich noch in der Reha:

  • Sie wollen nicht, dass Ihr Betroffener ins Pflegeheim kommt.
  • Sie sind verzweifelt, weil er als „austherapiert“ gilt und „das ist ein 24 Stunden Job“.
  • Sie wissen „NICHTS“, weil „die kalte Dusche“ noch „zu frisch“ ist.

Patient ist schon in der eigenen Häuslichkeit:

  • Sie wollen weitere Fortschritte ermöglichen.
  • Sie brauchen ein wenig „Auszeit“ für sich.
  • Vielleicht brauchen Sie und/oder Ihr Betroffener mal „einen Tapetenwechsel“.

Patient ist im Pflegeheim:

  • Sie wollen „da“ raus, weil Ihnen „da“ einfach zu wenig passiert / Sie unzufrieden sind.
  • Sie wollen für Ihren Patienten  mehr Lebensqualität.
  • Ihr Betroffener braucht „ein Häusliches Umfeld“.

Jetzt kommt die große Frage: Wie soll das möglich sein, ohne dass  Sie als Angehöriger ihr eigenes Leben komplett ändern oder aufgeben?

Es ist möglich! Wir geben Ihnen Hilfen, Tipps und Informationen.

Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns für ein ausführliches Beratungsgespräch.

Wir  suchen ab sofort Pflegekräfte mit oder ohne Examen w/m in Vollzeit/Teilzeit

... >>